4 found
Order:
See also
Tobias Endres
Technische Universität Braunschweig
  1. Ernst Cassirers Phänomenologie der Wahrnehmung.Tobias Endres - 2020 - Hamburg, Deutschland: Felix Meiner Verlag.
    Auf die Frage „Was ist Wahrnehmung und welche Rolle spielt sie für die Objektivität der Erfahrung?“ hätte Ernst Cassirer vermutlich schlicht geantwortet: „Wahrnehmung ist eine erste Form objektiver Erfahrung.“ Tobias Endres macht es sich zur Aufgabe, Cassirers „Philosophie der symbolischen Formen“ einer Neu- und Gesamtinterpretation zu unterziehen und sie als eine „Phänomenologie der Wahrnehmung“ auszulegen. In Auseinandersetzung mit klassischen und gegenwärtigen Wahrnehmungstheorien wie der Sinnesdatentheorie, dem Disjunktivismus oder dem Enaktivismus gelingt es dem Autor, die Aktualität und Originalität solch einer phänomenologischen (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  2.  3
    A crítica de Ernst Cassirer à antropologia moderna e a determinação do ser humano como “animal symbolicum”.Tobias Endres & Rafael R. Garcia - 2021 - Kant E-Prints 16 (2):411-429.
    O artigo examina os trabalhos completos de Cassirer, assim como seus escritos póstumos com relação à tese de Heinz Paetzold de que a filosofia de Cassirer sofre uma transformação em direção à antropologia em seu trabalho tardio, assim como a tese de Guido Kreis de que tal transformação da filosofia dos símbolos não é possível porque não pode garantir seu próprio fundamento. O autor demonstra uma continuidade no pensamento de Cassirer com relação ao tema da antropologia, segundo a qual Cassirer (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3.  24
    Was sind die Objekte der Wahrnehmung?: Ernst Cassirers Antwort auf die analytische Wahrnehmungstheorie.Tobias Endres - 2018 - In Stefan Niklas & Thiemo Breyer (eds.), Ernst Cassirer in Systematischen Beziehungen: Zur Kritisch-Kommunikativen Bedeutung Seiner Kulturphilosophie. Berlin: De Gruyter. pp. 25-46.
    What are the Objects of Perception? Ernst Cassirer’s Response to Analytic Theories of Perception. On the basis of its third volume, the Phenomenology of Knowledge (1929), Cassirer’s principal work, the Philosophy of Symbolic Forms (1923-29), can be read as a phenomenology of perception. That is to say, Cassirer not only starts from the fact of multiple forms of cultural expression to reconstruct their transcendental conditions of objectification, but at once to trace their underlying forms of perceptive subjectivity. Hence, a holistic (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  10
    Philosophie der Kultur- und Wissensformen: Ernst Cassirer neu lesen.Tobias Endres, Pellegrino Favuzzi & Timo Klattenhoff - 2016 - Frankfurt am Main, Deutschland: Peter Lang.
    Das Potenzial der Philosophie Ernst Cassirers ist keinesfalls erschöpft, sondern vielmehr in systematischer, transdisziplinärer und gesellschaftlich relevanter Perspektive anschlussfähig, um Fragestellungen der Gegenwartsphilosophie und der Wissenschaften zu begegnen. Die Cassirer-Rezeption befindet sich in dieser Hinsicht an der Schwelle des Eintritts in eine neue Phase, die im Lichte eines ‚Neulesens‘ sowie einer zunehmend globalen Vernetzung betrachtet werden kann. Von der Wissensforschung und Wahrnehmungstheorie über neue Gebiete symbolischer Formung wie Film, Geld und Virtualität bis zum spannungsreichen Verhältnis zwischen Demokratie und Mythos: Die (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark