Ethik in der Medizin 24 (1):29-42 (2012)

Abstract
Medizinethische Untersuchungen zum Thema Neuroenhancement (NE) wenden sich oft der Frage zu, inwiefern der Einzelne wie auch die Allgemeinheit durch NE zu Schaden kommen können. Gerechtigkeitsprobleme, ein befürchteter Wandel des Menschenbildes oder die Gefahr einer unerwünschten, schleichenden Veränderung der Gesellschaft werden problematisiert. Bezüglich individueller Risiken bleibt es aufgrund des vermeintlichen Zugewinns an Selbstbestimmung und Eigenverantwortung gerne beim Verweis auf die subjektive Kosten-Nutzen-Abwägung. Innerhalb der NE-Debatte gibt es bisher kaum Arbeiten, die die Aspekte der Motivation für die Nutzung von NE aus tiefenpsychologischer Perspektive beleuchten. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, diese Aspekte zu analysieren. Die Arbeit soll einen Beitrag zu einem neuen Blickwinkel auf Selbstbestimmung und subjektive Einschätzung der Vor- und Nachteile von NE leisten. Es werden psychologische Aspekte thematisiert, welche die im Kontext von NE übliche Annahme, dass Konsumenten zur Selbstverantwortung fähig seien, problematisch erscheinen lassen, da sie die Wahrnehmung dieser Verantwortung erschweren oder gar unmöglich machen können. In diesem Zusammenhang wollen wir versuchen, für die psychologischen Gefahren und Folgen von NE zu sensibilisieren. Es wird beispielsweise darüber diskutiert, inwiefern der Gebrauch von NE-Technologien eine Persönlichkeit nachhaltig prägen und gerade deshalb das Erleben von Selbstwirksamkeit beeinträchtigen kann. Dies stellt die für die liberale Position zentrale Prämisse, wonach Individuen sich frei und vernünftig entscheiden können, infrage
Keywords Neuroenhancement  Kognitives Enhancement  Gehirn-Doping  Psychodynamik  Selbstwirksamkeit  Neuroenhancement  Cognitive enhancement  Brain-doping  Psychodynamic  Self-efficacy
Categories (categorize this paper)
ISBN(s)
DOI 10.1007/s00481-011-0137-9
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 65,581
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

Neuroethics: Challenges for the 21st Century.Neil Levy - 2007 - Cambridge University Press.

View all 11 references / Add more references

Citations of this work BETA

Add more citations

Similar books and articles

Neuroenhancement Bubble?—Neuroenhancement Wave!Elisabeth Hildt - 2011 - American Journal of Bioethics Neuroscience 2 (4):44-45.
Neuroenhancement: Much Ado About Nothing?Frédéric Gilbert & Bernard Baertschi - 2011 - American Journal of Bioethics Neuroscience 2 (4):45-47.
Speculation and Justification in Policy-Making on Neuroenhancement.Stefan Schlag - 2013 - Recerca.Revista de Pensament I Anàlisi 13:10-28.

Analytics

Added to PP index
2013-11-24

Total views
47 ( #231,834 of 2,461,762 )

Recent downloads (6 months)
3 ( #223,013 of 2,461,762 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes