Authors
Íngrid Vendrell-Ferran
University of Marburg
Abstract
In diesem Aufsatz argumentiere ich für die These, dass alle Dokumentarfilme darauf abzielen, uns Erkenntnis über einen Aspekt der Realität zu vermitteln. Dieser These zufolge sind Dokumentarfilme – im Unterschied zu anderen Filmgattungen – der Wirklichkeit verpflichtet. Vor diesem Hintergrund sollen in diesem Aufsatz zwei Aspekte genauer untersucht werden: zum einen, wie der kognitive Wert von Dokumentarfilmen genauer zu verstehen ist, und zum anderen, inwiefern ausgehend von diesem epistemischen Aspekt Unterscheidungskriterien zwischen Dokumentarfilmen und anderen Filmgattungen entwickelt werden können. Der Aufsatz gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil werde ich die Frage untersuchen, inwiefern Dokumentarfilme „Dokumente“ der Realität sind. Dabei werde ich verschiedene Interpretationen des epistemischen Ziels von Dokumentarfilmen besprechen und auch die „Vergegenwärtigungsansicht“ als Ergänzung zu der „assertorischen Ansicht“ (Plantinga, Carroll und Currie) und zu der „Verstehensansicht“ (Dromm) anbieten. Im zweiten Teil sollen die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Dokumentarfilmen und Spielfilmen besprochen werden, um genauere Unterscheidungskriterien zu entwickeln. Ich werde hierfür den phänomenologischen Begriff der Imagination (Sartre, Meunier) einführen und seine Produktivität für die Debatte über den kognitiven Wert von Dokumentarfilmen aufzeigen.
Keywords Dokumentarfilm  Epistemischer Wert  Spur  Zeugnis  Imagination  Vergegenwärtigung  phänomenologische Filmtheorie  kognitivistische Filmtheorie  Jean-Paul Sartre  Pierre Meunier
Categories (categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy

 PhilArchive page | Other versions
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Das Bild als Spur. Mutmaßung über ein untotes Paradigma.Peter Geimer - 2007 - In Sybille Krämer, Werner Kogge & Gernot Grube (eds.), Spur: Spurenlesen Als Orientierungstechnik Und Wissenskunst. Suhrkamp. pp. 95--120.
Spur, Zeichen, Repräsentation: Politik und Wissenschaft bei Thomas Hobbes.Bettina Wahrig-Schmidt - 1996 - In Bettina Wahrig-Schmidt, Michael Hagner & Hans-Jörg Rheinberger (eds.), Räume des Wissens: Repräsentation, Codierung, Spur. De Gruyter. pp. 123-144.
Der Erkenntniswert von metaphorischen Aussagen.B. Brülisauer - 1982 - Studia Philosophica 41:177-199.
Ueber den Erkenntniswert der Formalen Logik.Franz Hlucka - 1940 - Journal of Symbolic Logic 5 (4):168-168.
Essay Competition for Students.Lernen von Fiktionen & Über den Erkenntniswert - 2010 - Grazer Philosophische Studien 80 (1):235.
Imagination.Fiora Salis - 2014 - Online Companion to Problems in Analytic Philosophy.
Identität und Erkenntniswert Eine fast fregesche Deutung.Bertram Kienzle - 1985 - Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 10 (3):27.
Kritischer Versuch über den Erkenntniswert des Analogiebegriffs.Friedrich Kuntze - 1913 - Société Française de Philosophie, Bulletin 18:80.
Światłocienie Wyobraźni.Szymon Wróbel (ed.) - 2008 - Wydział Pedagogiczno-Artystyczny Uam.

Analytics

Added to PP index
2020-01-15

Total views
94 ( #122,695 of 2,498,581 )

Recent downloads (6 months)
28 ( #31,321 of 2,498,581 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes