27 found
Order:
  1.  61
    Bildung bei Hegel – Entfremdung oder Versöhnung?Birgit Sandkaulen - 2014 - Hegel-Jahrbuch 2014 (1).
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  2. Jacobis Philosophie.Birgit Sandkaulen - 2019
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  3. Hegel's theory of absolute spirit as aesthetic theory.Birgit Sandkaulen - 2021 - In Stefania Achella, Francesca Iannelli, Gabriella Baptist, Serena Feloj, Fiorinda Li Vigni & Claudia Melica (eds.), The Owl's Flight: Hegel's Legacy to Contemporary Philosophy. Boston: De Gruyter.
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  4.  15
    Fürwahrhalten ohne Gründe. Eine Provokation philosophischen Denkens.Birgit Sandkaulen - 2009 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 57 (2):259-272.
    Still today, and especially today, the question about the relation between faith and knowledge provokes first and foremost religious associations. That this indicates an abridgement of the practice of belief is shown in the case of Jacobi, who definitively shaped the intellectual de-bates at the real beginning of the modern era. Against the still prevailing fideistic misunder-standings of his position, the provocation of a concept of belief is discussed which adheres neither to the belief in revelation nor to the model (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   3 citations  
  5.  31
    La pensée post-métaphysique de Hegel.Birgit Sandkaulen & Jean-Marie Lardic - 2012 - Archives de Philosophie 75 (2):253-265.
    Résumé Le présent article soutient la thèse que la Science de la logique de Hegel va dans le sens d’une pensée post-métaphysique. Le point décisif n’est sans doute pas, dans ce cas, le dépassement de ce qu’on nomme la « métaphysique ancienne ». Ce qui est décisif et problématique à la fois, c’est plutôt la tentative, célèbre mais encore insuffisamment analysée, entreprise par Hegel pour transformer la métaphysique de la substance de Spinoza en une nouvelle philosophie de la subjectivité.
    Direct download (6 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  6.  20
    Friedrich Heinrich Jacobi – Werke und Briefwechsel.Walter Jaeschke & Birgit Sandkaulen - 2016 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 64 (6):978-989.
    Name der Zeitschrift: Deutsche Zeitschrift für Philosophie Jahrgang: 64 Heft: 6 Seiten: 978-989.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7.  10
    Preface of the guest editors.Albert Newen & Birgit Sandkaulen - 2015 - History of Philosophy & Logical Analysis 18 (1):13.
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8.  13
    1. Begriff der Aufklärung.Birgit Sandkaulen - 2017 - In Gunnar Hindrichs (ed.), Max Horkheimer/Theodor W. Adorno: Dialektik der Aufklärung. Boston: De Gruyter. pp. 5-22.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9.  18
    Bruder Henriette?Birgit Sandkaulen - 2001 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 49 (5).
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10.  10
    „Bilder sind“. Zur Ontologie des Bildes im Diskurs um 1800.Birgit Sandkaulen - 2010 - In Joachim Bromand & Guido Kreis (eds.), Was Sich Nicht Sagen Lässt: Das Nicht-Begriffliche in Wissenschaft, Kunst Und Religion. Berlin: Akademie Verlag/De Gruyter. pp. 469-486.
  11.  20
    Der Begriff des Lebens in der Klassischen Deutschen Philosophie – eine naturphilosophische oder lebensweltliche Frage?Birgit Sandkaulen - 2019 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 67 (6):911-929.
    In this paper, I point to two connotations that come with the concept of ‘life’: it may refer to the natural phenomenon of organic life studied by the “life sciences” and philosophy of nature – Naturphilosophie – but it may equally refer to the lives we lead in a complex lifeworld. Of course, natural features belong to the lifeworld as well. However, the lifeworld is also shaped by various individual and cultural practices and, as such, it is not reducible to (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  30
    Die Macht des Lebens und die Freiheit zum Tod. Spinozas Theorie des Suizids im Problemfeld moderner Subjektivität.Birgit Sandkaulen - 2007 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 55 (2):193-207.
    Die Auseinandersetzung um die Problematik des Suizids ist üblicherweise an den Kategorien von Recht und Unrecht orientiert. Ausgehend von Spinozas Ontologie der Macht, die Selbsttötung als unmöglich ausschließt, wird die Debatte hier in die Frage nach einem ursprünglichen Können der Negation der Selbsterhaltung verschoben. Dies erlaubt, sowohl den Zwiespalt der Medizin zwischen Autonomie oder Pathologie der suizidalen Handlung als auch das exemplarische Suizidverbot bei Kant und Hegel kritisch zu durchleuchten und die moralische Konfliktdimension der Selbsttötung am Ende einer neuen Einschätzung (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13.  11
    ,Esel ist ein Ton'. Das Bewusstsein und die Namen in Hegels Jenaer Systementwürfen von 1803/04 und 1805/06.Birgit Sandkaulen - 2004 - In Heinz Kimmerle (ed.), Die Eigenbedeutung der Jenaer Systemkonzeptionen Hegels: gemeinsame Tagung der Internationalen Hegel-Gesellschaft und der Internationalen Hegel-Vereinigung, 10.-12.04.2003, Erasmus-Universität Rotterdam. Berlin: Akademie Verlag. pp. 149-164.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14.  19
    „Ich bin und es sind Dinge außer mir“: Jacobis Realismus und die Überwindung des Bewusstseinsparadigmas.Birgit Sandkaulen - 2016 - In Sally Sedgwick & Dina Emundts (eds.), Bewusstsein/Consciousness. De Gruyter. pp. 169-196.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  15. Jacobi and Spinoza.Birgit Sandkaulen - 2023 - In Alexander J. B. Hampton (ed.), Friedrich Jacobi and the end of the enlightenment: religion, philosophy, and reason at the crux of modernity. New York, NY: Cambridge University Press.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16. "Science and Education The conceptual problem of Hegel's" Phenomenology of Spirit".Birgit Sandkaulen - forthcoming - Hegel-Studien.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17. Selbst und Selbsterhaltung: Spinoza im Blick der neurowissenschaft.Birgit Sandkaulen - 1999 - Studia Spinozana: An International and Interdisciplinary Series 15:231-248.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18.  37
    Spinoza zur Einführung: Fichtes Wissenschaftslehre von 1812.Birgit Sandkaulen - 2006 - Fichte-Studien 30:71-84.
  19.  18
    Die Ich-Lehre in der Wissenschaftslehre 1812.Birgit Sandkaulen - 2006 - Fichte-Studien 28:177-186.
  20.  12
    Vorwort.Birgit Sandkaulen - 2018 - Hegel-Jahrbuch 11 (1):13-14.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  11
    Was geht auf dem langen Wege vom Geist zum System nicht alles verloren.Birgit Sandkaulen - 2002 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 50 (3).
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22.  34
    Was heißt Idealismus?Birgit Sandkaulen - 2005 - Fichte-Studien 25:57-69.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  23.  43
    Zur Vernunft des Gefühls bei Jacobi.Birgit Sandkaulen - 1997 - Fichte-Studien 11:351-365.
    Den Titel eines »Gefühls- oder Gemüts-philosophen« hat Jacobi als »Spottnamen« zurückgewiesen. Und mit schönster Ironie heißt es bereits in der Vorrede zum Allwill: »Also schon als Knabe war der Mann ein Schwärmer, ein Phantast, ein Mystiker - oder welches ist der rechte Name unter so vielen, die ich, mit ihren sorgfältigen Definitionen, in so mancherley neueren Schriften gefunden und nicht behalten habe?« Daß das Gefühl bei Jacobi so etwas wie das Organon seiner von ihm selbst so benannten »Unphilosophie« darstellt, ist (...)
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  6
    Zur Vernunft des Gefühls bei Jacobi.Birgit Sandkaulen - 1997 - Fichte-Studien 11:351-365.
    Den Titel eines »Gefühls- oder Gemüts-philosophen« hat Jacobi als »Spottnamen« zurückgewiesen. Und mit schönster Ironie heißt es bereits in der Vorrede zum Allwill: »Also schon als Knabe war der Mann ein Schwärmer, ein Phantast, ein Mystiker - oder welches ist der rechte Name unter so vielen, die ich, mit ihren sorgfältigen Definitionen, in so mancherley neueren Schriften gefunden und nicht behalten habe?« Daß das Gefühl bei Jacobi so etwas wie das Organon seiner von ihm selbst so benannten »Unphilosophie« darstellt, ist (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  15
    Kant und Hegel über die Seele.Birgit Sandkaulen - 2016 - Hegel-Jahrbuch 2016 (1):13-14.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  11
    Was heißt Idealismus? [REVIEW]Birgit Sandkaulen - 2005 - Fichte-Studien 25:57-69.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  27.  10
    Was heißt Idealismus? [REVIEW]Birgit Sandkaulen - 2005 - Fichte-Studien 25:57-69.