De Anima II 5 und Aristoteles' Wahrnehmungstheorie

Zeitschrift für Philosophische Forschung 61 (1):98 - 120 (2007)
  Copy   BIBTEX

Abstract

In der gegenwärtigen Debatte um Aristoteles’ Wahrnehmungstheorie herrscht ein Dissens darüber, welche Relevanz dem Kapitel De Anima II 5 beizumessen ist. Während Burnyeat davon ausgeht, daß in diesem Kapitel eine für die Wahrnehmung spezifische und gegenüber physischen Vorgängen vollkommen andere Art von Veränderung eingeführt wird, sehen die Literalisten in diesem Kapitel lediglich eine Erweiterung des Bewegungsmodells der Physik, das für seelische wie nicht-seelische Tätigkeiten gleichermaßen gilt. Ich zeige, daß beide Interpretationsstrategien der Aussage und Relevanz von De an. II 5 nicht gerechtwerden. Meine Interpretation konzentriert sich auf die Klärung zweier Punkte, die für den Status von De an. II 5 entscheidend sind: das Verhältnis von De an. II 5 zur Bewegungslehre von Phys. III 1-3 und die Funktion von De an. II 5 innerhalb der Argumentation des zweiten Buchs von De Anima. Die Klärung beider Punkte beantwortet die Frage, was der Sinn der umstrittenen Termini alloiôsis tis und sôteria ist und auf welche Klasse von Vermögen sie sich beziehen

Links

PhilArchive



    Upload a copy of this work     Papers currently archived: 74,213

External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Similar books and articles

Aristoteles' «De Anima».Richard Bodéüs - 1993 - Ancient Philosophy 13 (1):204-206.
Aristoteles' Konzeption der Seele in "De anima".Karen Gloy - 1984 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 38 (3):381 - 411.
Selbstbewusstsein in der Spatantike: Die neuplatonischen Kommentare zu Aristoteles De anima.Sebastian Gertz - 2011 - International Journal of the Platonic Tradition 5 (1):192-194.
The Separate Substances and Aquina's Intellectus Agens.Héctor Zagal Arreguín - 2008 - Revista Portuguesa de Filosofia 64 (1):359 - 377.
Aristotle: De Anima.R. D. Hicks & Aristotle (eds.) - 1907 - Cambridge University.
El comentario de Giacomo Zabarella a "De anima" III, 5: una interpretación mortalista de la psicología de Aristóteles.José Manuel Garcia Valverde - 2012 - Ingenium. Revista Electrónica de Pensamiento Moderno y Metodología En Historia de la Ideas 6 (6):27-56.

Analytics

Added to PP
2013-09-30

Downloads
29 (#398,977)

6 months
1 (#414,449)

Historical graph of downloads
How can I increase my downloads?

Citations of this work

No citations found.

Add more citations

References found in this work

No references found.

Add more references