Ethik in der Medizin 30 (2):91-106 (2018)

Authors
Jon Leefmann
Universität Erlangen-Nürnberg
Abstract
ZusammenfassungFünfzehn Jahre nach ihrer Entstehung ist die Neuroethik ein internationales wissenschaftliches Feld mit enormer Dynamik. Innerhalb weniger Jahre wurden eigene Kongresse, Zeitschriften, Forschungsförderprogramme, Fachgesellschaften und Institute gegründet. Gleichwohl besteht erheblicher Dissens über die Definition und den Gegenstandsbereich dieses neuen Gebiets. Wir argumentieren hier für eine differenzierte Konzeption, wonach neben der Reflexion ethischer Probleme der Neurowissenschaft und ihrer überwiegend neurotechnologischen Anwendungen auch die ethische Reflexion neurowissenschaftlicher Forschung zur Moralität zur Neuroethik gehört. Dies umfasst zwar nicht neurowissenschaftliche oder neuropsychologische Studien zur Moralität, wohl aber die Reflexion der Bedeutung dieser Forschung für die Ethik und das Recht. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Themen der Neuroethik, woraus deutlich wird, wie sehr in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen, auch jenseits von Medizin und Gesundheitswesen, neuroethische Fragen relevant sind. Das Potenzial der Neuroethik als eines neuen Wissenschaftsfeldes liegt darin, durch eine Verknüpfung neurophilosophischer und medizinethischer Themen sowie eine breite interdisziplinäre Vernetzung neue Antworten auf gesellschaftlich drängende Fragen zu finden.
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
ISBN(s)
DOI 10.1007/s00481-018-0477-9
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 71,410
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

The Normative Insignificance of Neuroscience.Selim Berker - 2009 - Philosophy and Public Affairs 37 (4):293-329.
Moral Enhancement.Thomas Douglas - 2008 - Journal of Applied Philosophy 25 (3):228-245.

View all 19 references / Add more references

Citations of this work BETA

What Makes Neuroethics Possible?Fernando Vidal - 2019 - History of the Human Sciences 32 (2):32-58.

Add more citations

Similar books and articles

The Scope of Business Ethics.Gedeon Josua Rossouw - 2001 - South African Journal of Philosophy 20 (3-4):258-270.
Zur Definition und zum Gegenstandsbereich der Methodologie.Pavel Apostol - 1966 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 14 (12):1468.
What is a Perfect Gas Mixture?S. Le Vent - 2001 - Foundations of Chemistry 3 (3):227-239.
On the Definition of “Religion”.Phillip E. Devine - 1986 - Faith and Philosophy 3 (3):270-284.
Definition of Value.H. Osborne - 1931 - Philosophy 6 (24):433 - 445.
Spinoza's Definition Of Attribute: An Interpretation.Henk Keizer - 2012 - British Journal for the History of Philosophy 20 (3):479-498.
On the Definition of “Religion”.Phillip E. Devine - 1986 - Faith and Philosophy 3 (3):270-284.
On Gilmore’s Definition of ‘Dead’.Seahwa Kim - 2011 - Philosophia 39 (1):105-110.
In Defense of Proper Functions.Ruth Garrett Millikan - 1989 - Philosophy of Science 56 (June):288-302.
Buchanan's Catallactic Critique of Robbins' Definition of Economics.Alain Marciano - 2009 - Journal of Economic Methodology 16 (2):125-138.
Identification and Definition in the Lysis.Gale Justin - 2005 - Archiv für Geschichte der Philosophie 87 (1):75-104.

Analytics

Added to PP index
2018-03-03

Total views
52 ( #220,068 of 2,519,807 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #406,314 of 2,519,807 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes