16 found
Order:
  1. Zur Kritik der Hegelschen Philosophie.Ludwig Feuerbach & Wolfgang Harich - 1839 - Berlin: Aufbau-Verlag. Edited by Wolfgang Harich & Ludwig Feuerbach.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   6 citations  
  2.  9
    Das Wesen des Christentums.Ludwig Feuerbach, Werner Schuffenhauer & Wolfgang Harich - 1973 - Berlin,: Akademie Verlag. Edited by Werner Schuffenhauer.
  3.  4
    Frühe Schriften, Kritiken und Reflexionen (1828-1834).Ludwig Feuerbach, Werner Schuffenhauer & Wolfgang Harich - 1981 - Berlin: Akademie Verlag. Edited by Werner Schuffenhauer.
    De ratione, una, universali, infinita -- Gedanken über Tod und Unsterblichkeit -- Der Ursprung des Bösen nach Jacob Böhme -- Abälard und Héloise oder Der Schriftsteller und der Mensch.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  4
    Kleinere Schriften.Ludwig Feuerbach, Wolfgang Harich & Werner Schuffenhauer - 1969 - Berlin,: Akademie Verlag. Edited by Wolfgang Harich.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5.  10
    An der ideologischen Front: Hegel zwischen Feuerbach und Marx.Wolfgang Harich - 2013 - Marburg: Tectum. Edited by Andreas Heyer.
    Wolfgang Harich (1923-1995) zahlt zu den wichtigen und streitbaren Intellektuellen des 20. Jahrhunderts. Befreundet mit Georg Lukacs, Bertolt Brecht und Ernst Bloch wirkte er als Philosoph, Historiker, Literaturwissenschaftler und durch sein praktisches politisches Engagement. Letzteres brachte ihm ab 1956 eine achtjahrige Haftstrafe in der DDR ein. Die nachgelassenen Schriften Harichs erscheinen nun erstmals in einer achtbandigen Edition, die das unbequeme Werk des undogmatischen Querdenkers in seiner ganzen Breite widerspiegelt: von seinen Beitragen zur Hegel-Debatte in der DDR uber seine Abrechnung mit (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  22
    Arnold Gehlen: eine marxistische Anthropologie?Wolfgang Harich - 2019 - Baden-Baden: Tectum in der Nomos-Verlagsgesellschaft.
    Seit Ende der 40er Jahre setzte sich Wolfgang Harich intensiv mit naturwissenschaftlichen und anthropologischen Fragestellungen auseinander. Dabei ging er der Frage nach, ob der Marxismus eine eigenständige Lehre vom Menschen benötige. Um 1950 entstand dann der Kontakt zu Arnold Gehlen, die Brieffreundschaft der beiden hielt bis zum Tod Gehlens. Über alle weltanschaulichen Diskrepanzen hinweg korrespondierten sie über wissenschaftliche Fragen und in zunehmendem Maße auch über Privates. Der Band enthält nach drei einleitenden Aufsätzen und Manuskripten Harichs dessen erhaltene Briefe an Arnold (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7.  11
    Die Lehre von Marx und die philosophische Bildung der deutschen Intelligenz.Wolfgang Harich - 1953 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 1 (JG):261.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8.  8
    Die Lehre von Marx und die philosophische Bildung der deutschen Intelligenz.Wolfgang Harich - 1953 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 1 (1).
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9.  12
    Die Lehre von Marx und die philosophische Bildung der deutschen Intelligenz.Wolfgang Harich - 1953 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 1 (2).
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10.  9
    Friedrich Nietzsche: der Wegbegleiter des Faschismus.Wolfgang Harich - 2019 - Marburg: Tectum.
    Seit seiner Jugend kritisierte Wolfgang Harich die Philosophie Nietzsches. In den funfziger Jahren verfestigte sich dann ein dezidiert marxistisches Nietzsche-Bild, das er Zeit seines Lebens verteidigte. Nietzsche war fur ihn der Wegbereiter, ja, Begrunder der faschistischen Ideologie. Indem Harich am sozialistischen und humanistischen Erbe des originaren Marxismus festhielt, loste er in den achtziger Jahren die Nietzsche-Debatte der DDR aus, die ihn im kulturellen und wissenschaftlichen Leben der DDR endgultig isolierte. Band 12 der Reihe prasentiert Harichs letztes grosses Werk, den Dialog (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11.  2
    Georg Lukács: Dokumente einer Freundschaft.Wolfgang Harich - 2017 - Baden-Baden: Tectum.
    Mit Georg Lukacs war Harich eng befreundet. In den funfziger Jahren arbeiteten die beiden zusammen, Harich war im Aufbau-Verlag fur die Bucher von Lukacs verantwortlich und als Chefredakteur der "Deutschen Zeitschrift fur Philosophie" fur dessen Aufsatze. Die Wirkung des ungarischen Philosophen in der DDR wurde massgeblich durch Harich gestaltet. Dabei vertraten beide ahnliche Ansatze in der Philosophiegeschichte und auch bei der Entwicklung eigenstandiger marxistischer Theorien. Der vorliegende Band druckt eine Vielzahl von Dokumenten, Manuskripten und Gutachten ab, die Harich bis zu (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  5
    Herder und das Ende der Aufklärung.Wolfgang Harich - 2014 - Marburg: Tectum. Edited by Andreas Heyer.
    Über Johann Gottfried Herder -- Herders Biograph Rudolf Haym -- Die Epoche der Aufklärung --.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13.  10
    La alianza de los vencidos; Dos cartas de los camaradas Lukács y Harich.Wolfgang Harich & György Lukács - 2018 - Verinotio – Revista on-line de Filosofia e Ciências Humanas 24 (2):210-228.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14.  3
    Logik, Dialektik und Erkenntnistheorie.Wolfgang Harich - 2014 - Marburg: Tectum.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  15.  7
    Widerspruch und Widerstreit: Studien zu Kant.Wolfgang Harich - 2014 - Marburg: Tectum.
    Wolfgang Harich (1923-1995) zählt zu den wichtigen und streitbaren Intellektuellen des 20. Jahrhunderts. Befreundet mit Georg Lukács, Bertolt Brecht und Ernst Bloch wirkte er als Philosoph, Historiker, Literaturwissenschaftler und durch sein praktisches politisches Engagement. Letzteres brachte ihm ab 1956 eine achtjährige Haftstrafe in der DDR ein. Die nachgelassenen Schriften Harichs erscheinen nun erstmals in einer achtbändigen Edition, die das unbequeme Werk des undogmatischen Querdenkers in seiner ganzen Breite widerspiegelt: von seinen Beiträgen zur Hegel-Debatte in der DDR über seine Abrechnung mit (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16.  13
    Zur Frage der Weiterentwicklung des Marxismus.Wolfgang Harich - 2006 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 54 (5):759-765.