62 found
Order:
  1.  9
    Rechtsphilosophie.Matthias Kaufmann - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 84-91.
    Rechtsphilosophie soll nach phänomenologischer Auffassung das Wesen des Rechts erfassen, nach sprachanalytischer Ansicht die Bedeutung von ›Recht‹ bestimmen und im Gegensatz dazu, für pragmatistische Rechtsphilosophen wie Ronald Dworkin, ermitteln, was Recht ist. Über die Ziele und die Methoden der Rechtsphilosophie gibt es also, wie in der Philosophie üblich, erhebliche Differenzen. Über ihren Gegenstand scheint jedoch insoweit Einigkeit zu bestehen, als es beim Recht um eine spezifische Form der Ordnung menschlicher Verhältnisse geht, die vom Brauchtum, von der Moral und ebenso von (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  2. Kein ewiger Friede fur Kant: Ein Ruckblick aufeinige Literatur zu 200 Jahren - Zum ewigen Frieden.Matthias Kaufmann - 2000 - Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 25 (2):271-280.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark   3 citations  
  3.  8
    Recht.Matthias Kaufmann - 2016 - Boston: De Gruyter.
  4. „Was erlaubt das Erlaubnisgesetz-und wozu braucht es Kant?“.Matthias Kaufmann - 2005 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 13:195-219.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  5.  10
    Allgemeine Zeitschrift für Philosophie (AZP).Matthias Kaufmann - 2000 - Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 25 (2):271-280.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  6.  10
    Wem gehört die Autonomie? Vom politischen Umgang mit einem zentralen Begriff neuzeitlicher Philosophie.Matthias Kaufmann - 2013 - In Stefan Lang & Lars Thade Ulrichs (eds.), Subjektivität und Autonomie: Praktische Selbstverhältnisse in der klassischen deutschen Philosophie. Boston: De Gruyter. pp. 151-170.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7.  5
    Zwischen Sprache und Geschichte: Vicos Methode beim Umgang mit Recht und Naturrecht.Giuseppe Cacciatore, Matthias Kaufmann & Fabrizio Lomonaco (eds.) - 2020 - Frankfurt: Peter Lang.
    Der vorliegende Band diskutiert die Geschichts- und Sprachphilosophie Giambattista Vicos, primär in Bezug auf die Rechtslehre. Dabei wird Vico sowohl als Denker seines Zeitalters als auch in der Auseinandersetzung mit Autoren wie Suárez, Bacon, Descartes etc. gelesen und es ergeben sich immer wieder Bezüge zu aktuellen Debatten.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8.  19
    Das Bild des Islam und des Buddhismus: Eine empirische Untersuchung.Kirsten George, Matthias Kaufmann, Günter Kehrer, Natalie Kuczera, Anke Spieth & Daniel Sturm - 1996 - Zeitschrift für Religionswissenschaft 4 (1):55-82.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9.  7
    Aufgeklärte Anarchie: eine Einführung in die politische Philosophie.Matthias Kaufmann - 1999
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10. Arthur Baumgarten, Neueste Richtungen der allgemeinen Philosophie und die Zukunftsaussichten der Rechtsphilosophie.Matthias Kaufmann - 2009 - In Annette Brockmöller & Eric Hilgendorf (eds.), Rechtsphilosophie Im 20. Jahrhundert: 100 Jahre Archiv für Rechts- Und Sozialphilosophie. Nomos.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11.  13
    A Companion to Luis de Molina.Matthias Kaufmann & Alexander Aichele (eds.) - 2013 - Brill.
    Focused on Molina's main works the book offers the first comprehensive synopsis of his partly revolutionary philosophical positions concerning metaphysics of freedom, political philosophy, theory of law and their historical and systematic influence from the 17th century until today.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  14
    Anarchie éclairée: une introduction à la philosophie politique.Matthias Kaufmann - 2011 - Paris: l'Harmattan.
    Après que le stalinisme nous a dépouillés de quelques utopies et que le capitalisme, dégagé de toute entrave, a définitivement montré son caractère inhumain, l'anarchisme s'avère attrayant, en ce qu'il tente de combiner les ...
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13.  10
    Autonomie und das Faktum der Vernunft.Matthias Kaufmann - 2007 - In Jürgen Stolzenberg (ed.), Kant in der Gegenwart. New York: De Gruyter. pp. 227-246.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  14.  16
    Buchnotizen.Matthias Kaufmann - 2019 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 73 (1):174-175.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  15.  13
    Begriffe, Sätze, Dinge: Referenz und Wahrheit bei Wilhelm von Ockham.Matthias Kaufmann - 1994 - New York: E.J. Brill.
  16.  26
    Der Begriff als "nicht wirklich existierende" Einheit vieler "wirklich existierender" Individuen. Ontologische Aspekte der mittelalterlichen und der analytischen Philsophie.Matthias Kaufmann - 1989 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 43 (3):509 - 518.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17. Die Rolle Des Decorum In Der Ethik Des Christian Thomasius.Matthias Kaufmann - 2000 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 8.
    Within the context of his epochal distinction between the sphere of law and of morals, of iustum and honestum, Christian Thomasius introduces a further category of conduct rules, which relate to so-called decorum, to good and proper behavior. They teach the individual how to behave socially, and have a stabilizing effect on society. As Thomasius distinguishes between a natural-law oriented, and thus for all individuals equal, natural decorum and a decorum politicum, which is oriented toward actual practices and feudal order, (...)
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18. Die referenzautoren der schule von salamanca und andere vorlaufer im mittelalter.Matthias Kaufmann - 2016 - In Kirstin Bunge, Marko J. Fuchs, Danaë Simmermacher & Anselm Spindler (eds.), The concept of law (lex) in the moral and political thought of the 'School of Salamanca' / edited by Kirstin Bunge, Marko J. Fuchs, Danaë Simmermacher, and Anselm Spindler. Boston: Brill.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19. Ethikbegründung Und Ethikanwendung.Matthias Kaufmann - 1996 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 4.
    The article attempts to clarify the relationship between justifying ethical norms and applying them. The first part considers the role of philosophy within applied ethical contexts. The second part discusses the long tradition of comparing mathematics and ethics and recommends a method for the procedure to be followed in an ethical discussion. This recommendation relies on Rawls' reflective equilibrium. The subsequent attempt to justify ethics is primarily based on the idea that human communal life without some form of morality is (...)
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  20.  12
    Eine unpolitisch-politische Philosophie?Matthias Kaufmann - 2004 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 52 (5).
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  17
    Gehören Menschenrechte und Menschenwürde zusammen?Matthias Kaufmann - 2014 - Research Trends in Humanities Education & Philosophy 1:16-20.
    The concept of human dignity seems to be closely connected to the idea of human rights. But whereas human rights are at least from an institutional point of view well established, the concept of human dignity is often seen as either arbitrary and superfluous or fundamen-talistic. The paper shows that human rights and human dignity had different histories for a long time but are nowadays intrinsically connected. The concept of human dignity implies a certain core of human rights and offers (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22.  6
    Geleitwort.Matthias Kaufmann - 2021 - In Stefan Knauß, Louis Wolfradt, Tim Hofmann & Jens Eberhard (eds.), Auf den Spuren von Anton Wilhelm Amo: Philosophie und der Ruf nach Interkulturalität. transcript Verlag. pp. 7-8.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23. imputabilitas als Merkmal des Moralischen. Die Diskussion bei Duns Scotus und Wilhelm von Ockham.Matthias Kaufmann - 1994 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 2.
    John Duns Scotus deals with a question which is still of importance for modern ethical debate, namely what is the difference between a good deed which is intended but may be hindered by the circumstances and a good deed which is both intended and consummated? Scotus discusses this issue in connection with the question of whether moral goodness or badness can be assigned to the external act, which depends on physical capability. In his investigation, he determines that the imputability of (...)
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  41
    Ist Gilbert Ryle erledigt?Matthias Kaufmann - 1988 - Grazer Philosophische Studien 31 (1):201-224.
    Ryles Concept of Mind gilt als ebenso überholt wie logischer Behaviorismus und sprachanalytische Philosophie, denen er zugerechnet wird. Ryle betreibt jedoch keinen logischen Behaviorismus, da er das mentale Vokabular nicht zu beseitigen versucht. Für die sprachanalytische Philosophie bilden sich die Begriffe der Umgangssprache in der Auseinandersetzung mit der Welt, spiegeln daher auch die Weh wider. In den von Putnam gegen diese These konstruierten Situationen mit veränderten Wortverwendungsweisen sind auch die Referenten verändert. Putnam hat in der philosophy of mind eine ähnliche (...)
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  14
    Ist Gilbert Ryle erledigt?Matthias Kaufmann - 1988 - Grazer Philosophische Studien 31 (1):201-224.
    Ryles Concept of Mind gilt als ebenso überholt wie logischer Behaviorismus und sprachanalytische Philosophie, denen er zugerechnet wird. Ryle betreibt jedoch keinen logischen Behaviorismus, da er das mentale Vokabular nicht zu beseitigen versucht. Für die sprachanalytische Philosophie bilden sich die Begriffe der Umgangssprache in der Auseinandersetzung mit der Welt, spiegeln daher auch die Weh wider. In den von Putnam gegen diese These konstruierten Situationen mit veränderten Wortverwendungsweisen sind auch die Referenten verändert. Putnam hat in der philosophy of mind eine ähnliche (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  12
    Metaphysik als Ontologie und Sprachanalyse: Wilhelm von Ockham.Matthias Kaufmann - 2016 - In Gerhard Krieger (ed.), Die "Metaphysik" des Aristoteles Im Mittelalter: Rezeption Und Transformation. De Gruyter. pp. 285-306.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27. Menschenrechte Und Demokratie.Matthias Kaufmann - 1995 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 3.
    Using an analytical and historical approach, this article indicates that democracy, as understood today, is more closely linked with human rights than many authors assume. The first section attempts to justify the approach selected, which connects distinctions revealed by linguistic analysis of various word usages with an historical investigation of the evolving meaning of certain concepts. Section two contains several systematic considerations which firstly, appeal for retention of the now commonly assumed equivalence between democracy in the classical sense and constitutional (...)
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28.  10
    Naturrechtliche Normbegründung.Matthias Kaufmann - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 191-200.
    Dass eine Norm aus dem Naturrecht begründet ist, kann entweder bedeuten, dass sie aus einem Katalog naturrechtlicher Normen entnommen oder abgeleitet ist oder dass sie vom Urheber des Naturrechts angeordnet wurde oder dass unter Rückgriff auf das Naturrecht ihre Richtigkeit und daher auch ihre Geltung bewiesen werden kann. Diese Differenzierung korrespondiert teilweise einer stark schematisierenden Einteilung, nach der man die Naturrechtsgeschichte als Aufeinanderfolge eines Rechtes aus der Natur, eines Rechtes aus der Natur des Menschen und eines Rechtes aus der Natur (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29. Nochmals nachgefragt und nochmals geantwortet.Matthias Kaufmann - 1992 - Ethik Und Sozialwissenschaften 3 (1):106.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30. Ockhams Logik und Erkenntnistheorie―im Diskurs der Scholastik und in der aktuellen Diskussion.Matthias Kaufmann - 1991 - Philosophische Rundschau 38 (4):318-328.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31.  11
    Ockham und Davidson über die Wahrheit.Matthias Kaufmann - 1994 - In Georg Meggle & Ulla Wessels (eds.), Analyōmen 1 =. New York: W. de Gruyter. pp. 453-463.
  32.  10
    Politik und Recht.Matthias Kaufmann - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 371-381.
    Das Verhältnis von Politik und Recht lässt sich bei starker Schematisierung in vier verschiedenen Formen konzipieren: Man kann der Politik auferlegen, sich stets dem Recht unterzuordnen, Recht kann seinem Wesen nach als Ergebnis politischer Entscheidungen gedeutet werden, man kann annehmen, dass es wichtige politische Entscheidungen gibt, die unabhängig von den Vorgaben des Rechts getroffen werden, und man kann unterstellen, dass Recht und Politik einander stets bedingen und durchdringen. Offenkundig spielt dabei die Frage eine zentrale Rolle, was unter ›Politik‹ und unter (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  33. Potnetialität und Wahrscheinlichkeit. Zum moralischen und rechtlichen Status überzähliger Emryonen.Matthias Kaufmann - 2002 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 10.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  34. Rechtsphilosophie.Matthias Kaufmann - 1997 - Tijdschrift Voor Filosofie 59 (2):381-382.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  35.  30
    Relations: Medieval Theories 1250–1325 Mark G. Henninger, S.J. Oxford: Oxford University Press 1989, 198 p.Matthias Kaufmann - 1992 - Dialogue 31 (3):538-.
  36.  4
    Recht ohne Regel?: die philosophischen Prinzipien in Carl Schmitts Staats- und Rechtslehre.Matthias Kaufmann - 1988
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  37. Spinoza und die Freiheit.Matthias Kaufmann - 1999 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 7.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  38.  13
    Toleranz ohne Indifferenz – Integration und die Rückseite der Akzeptanz.Matthias Kaufmann - 2005 - Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 91 (1):36-48.
    While in the Netherlands there are complaints about the „emptiness of a culture of tolerance“ we can find attempts to „surmount“ the concept of integration in France, because immigrants feel culturally neglected by the French tradition of republicanism with its „enforced cultural equalization“. A conceptual analysis of the central terms may help to see why from different points of view there seems to be a „lack of difference“. The paper entails a plea for tolerance seen as acceptance of individuals within (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  39.  9
    Toleranz ohne Indifferenz – Integration und die Rückseite der Akzeptanz.Matthias Kaufmann - 2005 - Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 91 (1):36-48.
    While in the Netherlands there are complaints about the „emptiness of a culture of tolerance“ we can find attempts to „surmount“ the concept of integration in France, because immigrants feel culturally neglected by the French tradition of republicanism with its „enforced cultural equalization“. A conceptual analysis of the central terms may help to see why from different points of view there seems to be a „lack of difference“. The paper entails a plea for tolerance seen as acceptance of individuals within (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  40. The Relation Between Right And Coercion: Analytic Or Synthetic?Matthias Kaufmann - 1997 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 5.
    Wenn Kant in der Einleitung zur Rechtslehre der Metaphysik der Sitten das Recht nach dem Satz vom Widerspruch "mit der Befugniß zu zwingen" verbindet , so scheint dies den völligen Verzicht auf die für das neuzeitliche Naturrecht typischen anthropologischen Prämissen zur Rechtfertigung des Zwanges zu implizieren. Auf der anderen Seite wird in § E die Verknüpfung des Rechtsbegriffs mit gleichem, wechselseitigen Zwang nach allgemeinen Gesetzen als dessen "Darstellung in der reinen Anschauung a priori" bezeichnet, was auf ein synthetisches Urteil apriori (...)
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  41. VORWORT: Eine Entscheidung für Dezisionen?Matthias Kaufmann - 1992 - Ethik Und Sozialwissenschaften 3 (1):3.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  42.  10
    Volonté générale als institutionelle Garantie.Matthias Kaufmann - 2016 - In Harald Bluhm & Konstanze Baron (eds.), Jean-Jacques Rousseau: Im Bann der Institutionen. Boston: De Gruyter. pp. 35-54.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  43. Vicos Lehre von der Historizität moralischer Prinzipien.Matthias Kaufmann - 2004 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 12.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  44.  8
    Wie gegründet ist Kants Hoffnung auf Frieden im Jahr 2000?Matthias Kaufmann - 2000 - Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 25 (1):167-188.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  45. What is New in the Theory of War in Kant's Metaphysics of Morals.Matthias Kaufmann - 2008 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 16:147-163.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  46.  6
    Wahn und Wirklichkeit : multiple Realitäten: der Streit um ein Fundament der Erkenntnis.Matthias Kaufmann (ed.) - 2003 - Frankfurt am Main: Lang.
    Nach wie vor formuliert der Hinweis darauf, wie «es in Wirklichkeit ist», einen Wahrheitsanspruch, und nach wie vor hat es eine disqualifizierende Wirkung, wenn wir jemandem «Realitätsverlust» bescheinigen, obgleich man in Philosophie und Kulturwissenschaften seit mindestens einem Jahrhundert und seit einiger Zeit auch in der Psychiatrie darüber diskutiert, ob es «die Wirklichkeit» überhaupt gibt, ob nicht viele - möglicherweise gleichberechtigte - Wirklichkeiten nebeneinander existieren. In dem Band befassen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Ethnologie, Jurisprudenz, Medizin, Philosophie, Psychologie und Soziologie u.a. (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  47.  11
    9. Zwangsrecht.Matthias Kaufmann - 2016 - In Jean-Christophe Merle (ed.), Johann Gottlieb Fichte: Grundlage des Naturrechts. Boston: De Gruyter. pp. 113-124.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  48. Zur Geschichte der mittelalterlichen Philosophie.Matthias Kaufmann - 1993 - Philosophische Rundschau 40 (3):222-236.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  49.  15
    Zwischen Identität und Diskurs – Wege zur Gemeinschaft?Matthias Kaufmann - 2022 - Zeitschrift Für Kultur- Und Kollektivwissenschaft 8 (1):165-184.
    The article shows that with respect to increasing complaints about the social coldness of our current society and awareness of the urgent needs in the global south it should be clear that we need a moral motivation to solidarity beyond all legal regulations. While at first glance it may seem seducing to draw on the concept of community in the sense of Tönnies, it becomes quickly clear that this is much more dangerous but useful. As the application of universal ethics (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  50. Zwangsrecht ([Nr.] 13-16).Matthias Kaufmann - 2016 - In Jean-Christophe Merle (ed.), Johann Gottlieb Fichte: Grundlage des Naturrechts. Boston: De Gruyter.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
1 — 50 / 62