30 found
Order:
  1.  13
    Nachruf auf Wolfgang Janke.Helmut Girndt - 2020 - Fichte-Studien 48:11-14.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  2.  42
    23. Vorlesung: Der Trieb als Prinzip der Einheit von Einheit und unendlicher Mannigfaltigkeit (179-183,15).Helmut Girndt - 2006 - Fichte-Studien 26:125-127.
    No categories
    Direct download (6 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3.  1
    Das Nichts Und Das Sein: Buddhistische Wissenstheorien Und Transzendentalphilosophie.Helmut Girndt (ed.) - 2018 - Brill | Rodopi.
    Eine Aufsatzsammlung japanischer und deutscher Philosophen zur transzendentalen Philosophie und klassischer Mahayana Texte verweist - ohne wesentliche Unterschiede westlichen und östlichen Denkens zu leugnen - auf ihren gemeinsamen Grund in prä-reflexiver Erkenntnis. Inspired by Leibniz´ idea of the _philosophia perennis_, volume 46 of the _Fichte Studien_ contains a collection of essays based on transcendental philosophy and classical documents of Mahayana Buddhism.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4. Fichte Und Die Literatur: Beiträge des Vierten Kongresses der Internationalen Johann Gottlieb Fichte Gesellschaft , Berlin 03. - 08. Oktober 2000, Und Ergänzungen. [REVIEW]Helmut Girndt & Klaus Hammacher (eds.) - 1990 - Rodopi.
    Inhalt: Vorwort der HerausgeberNachruf auf Wolfgang H. Schrader Helmut Girndt: EröffnungsredeOswald Schwemmer: BegrueßungsredeHauptteilKlaus Hammacher: Einleitungsvortrag: Fichte in BerlinSerenella Iovino: “Ich ist Nicht-Ich” = “Alles ist Alles”. Goethe als Leser der Wissenschaftslehre. Ein Beitrag zur Geschichte des Verhältnisses Fichte-GoetheMarcelo Da Veiga: Selbstdenken und Stil bei J.G. Fichte und GoetheBernward Loheide: Artistisches Fichtisieren: Zur Höheren Wissenschaftslehre bei NovalisRuth Pouvreau: Schöpferische Weltbetrachtung. Zum Verhältnis von Einbildung und Erkenntnis in Texten der deutschen RomantikMartin Goetze: Das praktische Ich in der Wissenschaftslehre und in der frühromantischen (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5. Lehren Und Lernen der Philosophie Als Philosophisches Problem.Helmut Girndt & Ludwig Siep - 1987
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6. Praktische Und Angewandte Philosophie Ii: Beiträge Zum Vierten Kongress der Internationalen Johann-Gottlieb-Fichte-Gesellschaft in Berlin Vom 03. – 08. Oktober 2000. [REVIEW]Helmut Girndt & Hartmut Traub (eds.) - 2003 - Rodopi.
    Inhalt: Thomas Sören HOFFMANN: »… eine besondere Weise, sich selbst zu erblicken«: Zum systematischen Status der Natur nach Fichte. Christian STADLER: Der Transzendentalphilosophische Rechtsbegriff und seine systematische Begründungsleistung. Katja V. TAVER: Fichte und Arnold Gehlen. Fichtes Philosophie des Rechts von 1796 und 1812 im Fokus von Arnold Gehlens philosophischer Anthropologie. Jean-Christophe MERLE: Fichtes Begründung des Strafrechts. Manfred GAWLINA: Verhalten als Synthesis von Recht und Gesinnung. Zur Auseinandersetzung zwischen Kant, Fichte und Hegel. Carla DE PASCALE: Fichte und die Gesellschaft. Carla AMADIO: (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7. Praktische Und Angewandte Philosophie I: Beiträge Zum Vierten Kongress der Internationalen Johann-Gottlieb-Fichte-Gesellschaft in Berlin Vom 03. – 08. Oktober 2000. [REVIEW]Helmut Girndt & Hartmut Traub (eds.) - 2003 - Rodopi.
    Inhalt: Rainer ADOLPHI: Weltbild und Ich-Verständnis. Die Transformation des >Primats der praktischen Vernunft< beim späteren Fichte. Jacinto RIVERA DE ROSALES: Das Absolute und die Sittenlehre von 1812. Sein und Freiheit. Marek J. SIEMEK: Fichtes und Hegels Konzept der Intersubjektivität. Ewa NOWAK-JUCHACZ: Das Anerkennungsprinzip bei Kant, Fichte und Hegel. Ronald MATHER: On the Concepts of Recognition. Makoto TAKADA: Verwandlung der Individuumslehre bei Fichte. Hans Georg von MANZ: Deduktion und Aufgabe des individuellen Ich in Fichtes Darstellungen der Wissenschaftslehre von 1810/11. Jürgen STAHL: (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8. Praktische Und Angewandte Philosophie : Beiträge Zum Vierten Kongress der Internationalen Johann-Gottlieb-Fichte-Gesellschaft in Berlin Vom 03. – 08. Oktober 2000. [REVIEW]Helmut Girndt & Hartmut Traub (eds.) - 2003 - Brill | Rodopi.
    Inhalt: Thomas Sören HOFFMANN: »… eine besondere Weise, sich selbst zu erblicken«: Zum systematischen Status der Natur nach Fichte. Christian STADLER: Der Transzendentalphilosophische Rechtsbegriff und seine systematische Begründungsleistung. Katja V. TAVER: Fichte und Arnold Gehlen. Fichtes Philosophie des Rechts von 1796 und 1812 im Fokus von Arnold Gehlens philosophischer Anthropologie. Jean-Christophe MERLE: Fichtes Begründung des Strafrechts. Manfred GAWLINA: Verhalten als Synthesis von Recht und Gesinnung. Zur Auseinandersetzung zwischen Kant, Fichte und Hegel. Carla DE PASCALE: Fichte und die Gesellschaft. Carla AMADIO: (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9. Realität Und Gewißheit: Tagung der Internationalen J.-G.-Fichte-Gesellschaft (6.-9. Oktober 1992) in Rammenau in Zusammenarbeit Mit Dem Istituto Per Gli Studi Filosofici. [REVIEW]Helmut Girndt & Wolfgang H. Schrader (eds.) - 1994 - Rodopi.
    Inhalt: Klaus HAMMACHER: Nachruf auf Dr. Richard Schottky. Edit DÜSING: Johannes Schurr zum Gedenken. TEIL I. Jürgen STOLZENBERG: Fichtes Satz »Ich bin«. Argumentanalytische Überlegungen zu Paragraph 1 der Grundlage der gesamten Wissenschaftslehre von 1794/95. Kunihiko NAGASAWA: Intellektuelle Anschauung und Dialektik. Sven JÜRGENSEN: Die Unterscheidung der Realität in Fichtes Wissenschaftslehre von 1794. Wilhelm METZ: Fichtes genetische Deduktion von Raum undä Zeit in Differenz zu Kant. Peter ROHS: Über die Zeit als das Mittelglied zwischen dem Intelligiblen und dem Sinnlichen. Daniel BREAZEALE: Philosophy (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10.  1
    Zur Einheit der Lehre Fichtes: Die Zeit der wissenschaftslehre Nova Methodo.Helmut Girndt, Jorge Navarro-Pérez, Marco Ivaldo & José L. Villacañas (eds.) - 1990 - Brill | Rodopi.
    Aus dem Inhalt: Die Wissenschaftslehre als System der unvollendeten Vollendung. - Fichtes Wechselwirkung und der implizite Hoerer der Wissenschaftslehre nova methodo. - Die Begrenzung: vom Anstoss zur Aufforderung. - Die Idee des Leibes im Jenaer System. - Fichtes politische und Rechtsphilosophie in der Deutung Richard Schottkys. - Gibt es bei Fichte eine transzendentale Anthropologie?.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11. Zur Wissenschaftslehre: Beiträge Zum Vierten Kongress der Internationalen Johann-Gottlieb-Fichte-Gesellschaft in Berlin Vom 03. – 08. Oktober 2000. [REVIEW]Helmut Girndt (ed.) - 2003 - Rodopi.
    Inhalt: Vorwort. Nachruf auf Jan Garewicz. Wolfgang JANKE: Vielheit des Seins – Einheit des Ich-existiere. Verwahrung und Vertiefung des transzendentalen Gedankens.Teil I Zur Wissenschaftslehre 1794Christian HANEWALD: Absolutes Sein und Existenzgewißheit des Ich. Marina A. PUSCHKAREWA: Der Begriff der nicht offenbaren Tätigkeit und Fichtes Grundlage der gesammten Wissenschaftslehre. Frank WITZLEBEN: Wer weiß? Eine Re-Interpretation der Theorie der Handlung und des Wissens in Fichtes Wissenschaftslehre von 1794. Ernst-Otto ONNASCH: Ich und Vernunft. Ist J.G. Fichte die Begründung seiner Grundlage der gesammten Wissenschaftslehre von (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  16
    Der Weg des Wissens, Vijnānavāda Und Die Transzendentalphilosophie Fichtes.Helmut Girndt - 2018 - Fichte-Studien 46:188-221.
    Originating in the north-west of India during the fourth century B.C. the Vijñānavāda oder Yogācāra school of thought vanished from India together with Buddhism around the year 100. At 640 A.D. the great chinese pilgrim and scholar Hsüan-tsang translated the doctrine of Yogācāra as Cheng-weih-shih-lun, Treatise on the cognition that everything is knowledge only. The doctrine entails essential parallels to transzendental philosophy and even surpasses it in some essential details regarding Fichtes Ethics and Philosophy of Religion. The present paper is (...)
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13.  34
    Das »Ich« des ersten Grundsatzes der Grundlage der gesamten Wissenschaftslehre in der Sicht der Wissenschaftslehre von 1804.Helmut Girndt - 1997 - Fichte-Studien 10:319-333.
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14.  33
    Die Nova Methodo zwischen der Grundlage von 1794 und der Wissenschaftslehre von 1804.Helmut Girndt - 1999 - Fichte-Studien 16:57-68.
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  15.  12
    Fichtes Philosophie des Seins und Nāgārjunas Philosophie der Leere.Helmut Girndt - 2018 - Fichte-Studien 46:55-72.
    The central cognition that supreme knowledge cannot be of thetic nature is common to Buddhism and transcendental philosophy. Nāgārjuna ’s dialectic shows remarkable parallels to Fichte’s method in his Science of Knowledge of 1804.Daß die höchste Erkenntnis nicht thetischer Natur sein kann, ist die gemeinsame Erkenntnis des Buddhismus und der Transzendentalphilosophie. Daraus folgt, dass der Weg zu ihr nur ein dialektischer sein kann. Die negative Dialektik des Buddhistischen Denkers Nāgārjuna weist erstaunliche Gemeinsamkeiten auf mit Fichtes Wissenschaftslehre von 1804.
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16.  21
    Strukturprobleme der Wissenschaftslehre 1804: Das Denken des Absoluten in Asien und Europa. Eine kritische Reflexion auf Fichtes Diktum: »Alle Philosophie vor Kant hat das Absolute in das Sein gesetzt.«.Helmut Girndt - 2000 - Fichte-Studien 17:149-161.
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17.  18
    9. Vorlesung: Das Schema des Schemas (133,10-137,20).Helmut Girndt - 2006 - Fichte-Studien 26:82-85.
    No categories
    Direct download (6 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18.  17
    Vorwort des ersten Herausgebers.Helmut Girndt - 2006 - Fichte-Studien 26:1-5.
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19.  17
    Vorwort der Herausgeber.Helmut Girndt, Marco Ivaldo & Jorge Navarro-pérez - 1999 - Fichte-Studien 16:11-12.
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20.  17
    Evolutionstheorie und transzendentaler Gedanke: Ein wissenschafts-theoretischer Problemaufriß.Helmut Girndt - 1992 - Fichte-Studien 4:68-85.
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  17
    24. Vorlesung: Widerspruch im Trieb: Einheit des Triebes und Unendlichkeit des Treibens (184-187,24).Helmut Girndt - 2006 - Fichte-Studien 26:127-130.
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22.  16
    »Ich«.Helmut Girndt - 2009 - Fichte-Studien 34:31-47.
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23.  16
    10./11. Vorlesung: Das Verhältnis von Sehen und Leben (138-145,30).Helmut Girndt - 2006 - Fichte-Studien 26:85-89.
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  19
    Die fünffache Sicht der Natur im Denken Fichtes.Helmut Girndt - 1990 - Fichte-Studien 1:108-120.
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  7
    Vorbemerkungen des Herausgebers.Helmut Girndt - 2018 - Fichte-Studien 46:5-7.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  14
    Georg Simmel und Johann Gottlieb Fichte zu Kants kategorischem Imperativ.Helmut Girndt - 2012 - Fichte-Studien 37:301-317.
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27.  16
    Die Wissenschaftslehre 1807 Eine Zusammenfassung ihres Gedankengangs.Helmut Girndt - 2006 - Fichte-Studien 26:11-31.
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28.  13
    8. Vorlesung: Sehen als Äußerungsform des Lebens (129,5-133,9).Helmut Girndt - 2006 - Fichte-Studien 26:79-82.
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29.  13
    Rede zur Eröffnung des vierten Kongresses der Internationalen Johann Gottlieb Fichte Gesellschaft am 3.Oktober 2000 in der Humboldt Universität, Berlin. [REVIEW]Helmut Girndt - 2002 - Fichte-Studien 19:21-29.
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30.  8
    Vorwort zu Band 6.Helmut Girndt & Wolfgang H. Schrader - 1994 - Fichte-Studien 6:5-8.
    No categories
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark