31 found
Order:
  1. Menschenwürde Und Medizin: Ein Interdisziplinäres Handbuch.Jan C. Joerden, Eric Hilgendorf & Felix Thiele (eds.) - 2013 - Duncker Und Humblot.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  2.  2
    Kontinental-europäisches Recht.Eric Hilgendorf - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 32-34.
    Auch wenn das Vorhandensein von Recht ein universals Phänomen zu sein scheint, ist doch offenkundig, dass sich die Rechtsordnungen der Welt in Inhalt und Stil erheblich voneinander unterscheiden. Üblicherweise pflegt man die verschiedenen Rechtsordnungen auf der Grundlage von historischer Abstammung und inhaltlich-methodischen Ähnlichkeiten in ›Rechtskreise‹ oder ›Rechtsfamilien‹ zusammenzufassen Auch der Ausdruck ›Rechtskultur‹ findet sich oft. Die beiden wichtigsten Rechtskreise sind der kontinental-europäische und der angelsächsische, hinzu kommen die religiösen Rechte, vor allem auf der Grundlage des Islam, des Hinduismus und des (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3.  1
    Wissenschaft, Religion Und Recht: Hans Albert Zum 85. Geburtstag Am 8. Februar 2006.Hans Albert & Eric Hilgendorf (eds.) - 2006 - Logos.
    Hans Albert ist der Hauptvertreter des Kritischen Rationalismus und einer der einflussreichsten Wissenschaftslehrer im deutschen Sprachraum. Seine interdisziplinar angelegten Arbeiten beschaftigen sich mit den Grundlagen der Sozialwissenschaften und der Bedeutung kritisch-rationalen Denkens fur die sozialwissenschaftliche Theorie und Praxis. Der vorliegende Band enthalt Texte fuhrender Vertreter aus Philosophie, Soziologie, Religionswissenschaft und Jurisprudenz, die sich mit den Positionen Alberts im Kontext ihres eigenen Fachgebiets beschaftigen.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4. Wissenschaft, Religion Und Recht: Hans Albert Zum 85.Hans Albert & Eric Hilgendorf (eds.) - 2006 - Logos.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5. Rechtsphilosophie Im 20. Jahrhundert: 100 Jahre Archiv für Rechts- Und Sozialphilosophie.Annette Brockmöller & Eric Hilgendorf (eds.) - 2009 - Nomos.
    Kaum ein Zeitabschnitt war von solch grundlegenden technischen, politischen und philosophischen Umbruchen gepragt wie die 100 Jahre bis zur Jahrtausendwende - vom Kaiserreich zur globalen Weltgesellschaft, vom Idealismus zum Werterelativismus. Die juristische Grundlagenforschung - auch die Rechtsphilosophie - ist gegenwartig in keiner guten Verfassung: Ihr fehlt die gesellschaftliche Resonanz, und damit einhergehend der qualifizierte wissenschaftliche Nachwuchs. Der Band mochte einen Anstoss geben, durch eine Ruckbesinnung auf die grossen Leistungen in der Rechtsphilosophie des letzten Jahrhunderts an diese anzuknupfen, Problemlosungen fur die (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6. Rechtsphilosophie Im 20.Annette Brockmöller & Eric Hilgendorf (eds.) - 2009 - Nomos.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7. Religions- Und Weltanschauungsrecht: Eine Einführung.Gerhard Czermak & Eric Hilgendorf - 2018 - Springer Berlin Heidelberg.
    Das Religionsrecht hat angesichts der veränderten religionspolitischen Lage Konjunktur. Das Buch gibt eine kompakte Einführung in die theoretisch und praktisch wichtigsten Bereiche des Religionsrechts und greift vernachlässigte Fragen auf. Es will überzeugen durch klare rechtliche Grundbegriffe und eine Abkehr von einer einseitig kirchenzentrierten Sichtweise. Normtexte und Rechtsprechungsübersichten runden das leserfreundliche, auch für Nichtjuristen interessante Buch ab.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8. Aufklärung.Eric Hilgendorf - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 143-156.
    Während das Zeitalter der Aufklärung in Frankreich oder England als Aufbruch in die Moderne und ihre Orientierung an individueller Menschenwürde, an Menschenrechten und politischer Partizipation gewürdigt und trotz aller Rückschläge positiv bewertet werden, tun sich deutsche Intellektuelle und Geisteswissenschaftler mit der Aufklärung immer noch schwer. Das gilt auch und gerade für die Rechtsphilosophie. Die Aufklärung sei einseitig ›vernunftorientiert‹ und rationalistisch – dabei haben sich gerade Aufklärungsphilosophen wie Locke und Hume deutlich gegenüber dem Rationalismus abgegrenzt.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9. Argumentation in der Jurisprudenz Zur Rezeption von Analytischer Philosophie Und Kritischer Theorie in der Grundlagenforschung der Jurisprudenz.Eric Hilgendorf - 1991
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10. Die Mißbrauchte Menschenwürde - Probleme Des Menschenwürdetopos Am Beispiel Der Bioethischen Diskussion.Eric Hilgendorf - 1999 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 7.
    Human dignity is an indispensable basic value for a secular constitutional understanding. It is, however, a principle needing and capable of much translation, which is clearly shown by the arguments concerning gene technology and other modern technology. If human dignity is to be held away from political discussion, and thus its general acceptance secured, then a narrow understanding of Art. 1 I GG is appropriate. The often thoughtlessly used topos of "instrumentalisation-ban" is therefore not suitable. The essence of human dignity (...)
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11.  1
    Handbuch Rechtsphilosophie.Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.) - 2021 - J.B. Metzler.
    Was ist das Recht überhaupt und wie unterscheidet es sich von anderen Regelungssystemen? Wie groß ist der Einfluss der Philosophie auf das Recht und umgekehrt? Und wie grenzt es sich von Moral ab? Das Handbuch gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Rechtsbegriffe, -bereiche und -theorien. Es widmet sich der Geschichte der Rechtsphilosophie und den Hauptvertretern von der Antike bis zur Gegenwart, den Begründungen und der Legitimität von Recht sowie den Methoden der Auslegung des Rechts und der Gesetze. Die enge Verzahnung (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12. Menschenrechte, Menschenwürde, Menschenbild.Eric Hilgendorf - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 403-409.
    Begriffe wie ›Menschenrechte‹, ›Menschenwürde‹ und ›Menschenbild‹ werden heute fast inflationär verwendet. Dem entspricht die unüberschaubare Vielzahl der Bedeutungen, in denen diese Begriffe gebraucht werden. Sie tauchen nicht bloß in politischen Reden und den Massenmedien auf, sondern auch in zahllosen akademischen Texten, wobei so unterschiedliche Fächer wie Philosophie, Rechtswissenschaft, Politologie und Theologie um die Deutungshoheit konkurrieren. Hinzu tritt die sozialwissenschaftlich-historische Meta-Perspektive.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13. Naturalismus Im recht - Ein Beitrag Zum Thema Recht Und Wissenschaft.Eric Hilgendorf - 2003 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 11.
    In der älteren juristischen Literatur wurde der Ausdruck "Naturalismus" in einem stark abwertenden Sinn verwendet, wobei freilich offenblieb, welche Position genau damit bezeichnet werden sollte. In der heutigen Rechtsdogmatik wird der Begriff meist mit einem angeblichen "Kausaldogma" und der Vorstellung in Verbindung gebracht, die Jurisprudenz müsse ihre Terminologie von den Naturwissenschaften übernehmen. Beiden Varianten des juristischen Sprachgebrauchs ist gemeinsam, dass der Begriff schematisch und fast ausschließlich zu polemischen Zwecken verwendet wird. Im modernen philosophischen Sprachgebrauch meint "Naturalismus" eine Position, die die (...)
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14. Revolutionskritik, Deutscher Idealismus, Utilitarismus, Marxismus und Positivismus.Eric Hilgendorf - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 157-164.
    Das rechtsphilosophische Denken des 19. Jh.s lässt sich, anders als das vorangegangene ›Zeitalter der Vernunft‹, nicht auf eine einzige Formel bringen. Manche seiner rechtsphilosophischen Strömungen überschneiden und verstärken sich gegenseitig, andere erscheinen miteinander unvereinbar. Zumindest das erste Drittel des 19. Jh.s stand aber noch im Zeichen der Aufklärung, wobei der aufklärerische Denkansatz in England aufgegriffen und fortgeführt wurde, während in Deutschland bald die Gegenbewegungen dominierten.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  15. Rechtsphilosophie zwischen 1860 und 1960.Eric Hilgendorf - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 165-175.
    Als Gegenbewegung gegen die spekulativen Höhenflüge des Idealismus einerseits, und den von vielen als philosophisch unbefriedigend empfundenen Positivismus andererseits entwickelte sich in Deutschland ab der 2. Hälfte des 19. Jh.s eine Bewegung »Zurück zu Kant!« – der Neukantianismus. In der deutschen Rechtsphilosophie wird häufig auf ihn Bezug genommen, ohne dass immer klar wäre, worin genau das spezifisch neukantianische Element einer bestimmten Position liegen soll. Der bekannteste Impulsgeber des Neukantianismus war Otto Liebmann, der in seinem mit jugendlichem Enthusiasmus geschriebenen Buch Kant (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16. Tatsachenfragen Und Wertungsfragen: Bausteine Zu Einer Naturalistischen Jurisprudenz.Eric Hilgendorf - 2004 - In Christoph Luetge & Gerhard Vollmer (eds.), Fakten Statt Normen?: Zur Rolle Einzelwissenschaftlicher Argumente in Einer Naturalistischen Ethik. Nomos.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17. Wissenschaftlicher Humanismus Texte Zur Moral- Und Rechtsphilosophie des Frühen Logischen Empirismus.Eric Hilgendorf - 1998
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18. Werturteilsproblematik im Recht.Eric Hilgendorf - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 258-263.
    In seiner einfachsten Form lautet das Wertfreiheitspostulat also, dass Wissenschaftler zwischen Aussagen über Sachverhalte und der eigenen Bewertung dieser Sachverhalte deutlich trennen sollten.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19. Zur transzendentalpragmatischen Begründung von Diskursregeln.Eric Hilgendorf - 1995 - Rechtstheorie 26 (2):183-200.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20.  1
    Menschenwürde Und Moderne Medizintechnik.Jan C. Joerden, Eric Hilgendorf, Natalia Petrillo & Felix Thiele (eds.) - 2011
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  16
    Sterben im Schatten des Strafrechts.Eric Hilgendorf - 2017 - In Franz-Josef Bormann (ed.), Lebensbeendende Handlungen: Ethik, Medizin Und Recht Zur Grenze von ‚Töten‘ Und ‚Sterbenlassen‘. De Gruyter. pp. 701-724.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22.  16
    Law and Science.Eric Hilgendorf - 2004 - In Peter K. Machamer & Gereon Wolters (eds.), Science, Values, and Objectivity. University of Pittsburgh Press. pp. 294.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23.  1
    Interdisziplinarität.Eric Hilgendorf - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 491-496.
    Begriffe wie Interdisziplinarität, Multidisziplinarität und Transdisziplinarität sind längst zu Modebegriffen geworden. Parallel dazu stieg die Aufmerksamkeit im wissenschaftstheoretischen und wissenschaftssoziologischen Schrifttum. Selbst Anleitungswerke zur Praxis von Interdisziplinarität existieren dort inzwischen. Dagegen wurde das Thema in der Rechtswissenschaft bislang nur vereinzelt aufgegriffen.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  1
    Konstruktion und Kritik im Recht.Eric Hilgendorf - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 225-230.
    dem Kritischen Rationalismus entstammendes Grundkonzept für Problemlösungen jeder Art. Es tritt an die Stelle des klassischen Begründungsdenkens, also der Vorstellung, eine These oder eine Position müsse, um anerkennungsfähig zu sein, durch Rückgang auf eine sichere Basis ›begründet‹ werden. Hans Albert nennt diese Vorstellung das »Offenbarungsmodell der Erkenntnis«, wodurch die theologischen Wurzeln des klassischen Begründungsmodells treffend gekennzeichnet werden.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  1
    Rechtsphilosophie der Gegenwart.Eric Hilgendorf - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 176-187.
    In den letzten drei Jahrzehnten ist der Einfluss der Rechtsphilosophie auf Rechtspolitik und Rechtsdogmatik stark zurückgegangen. Dies mag mit einer gewissen Theorielastigkeit und der sehr weitgehenden thematischen Differenzierung in der deutschsprachigen Rechtsphilosophie zusammenhängen; außerdem fehlen große, öffentlichkeitswirksame Debatten, die eine Brücke zwischen Theorie und Praxis bilden könnten. International ist die Rechtsphilosophie der Gegenwart vor allem durch das Vordringen angelsächsisch geprägten Denkens gekennzeichnet. Dies gilt sowohl für die Inhalte als auch für den Stil rechtsphilosophischen Arbeitens.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  1
    Technik und Recht.Eric Hilgendorf - 2021 - In Eric Hilgendorf & Jan C. Joerden (eds.), Handbuch Rechtsphilosophie. J.B. Metzler. pp. 382-391.
    Der Ausdruck ›Technik‹ bezeichnet Verfahren zur Erreichung bestimmter Zwecke sowie die dafür hergestellten Werkzeuge. Die verwendeten Verfahren können einfache oder komplexe menschliche Handlungsmuster sein, aber auch komplizierte, auf Reflexion und Erfahrungswissen gestützte und oft sogar theoretisch fundierte Annahmen über Gesetzmäßigkeiten enthalten, die zur Erreichung der intendierten Folgen genutzt werden. Ein wichtiges Beispiel hierfür ist die Medizin, die nicht bloß zahllose ›Einzel-Techniken‹ beinhaltet, sondern auch zur Gänze als Technik angesehen werden kann. Eine Technik, die komplexe theoretische Annahmen über ihren Gegenstandsbereich und (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27.  8
    Problemfelder der Menschenwürdedebatte in Deutschland Und Europa Und Die Ensembletheorie der Menschenwürde.Eric Hilgendorf - 2013 - Zeitschrift Für Evangelische Ethik 57 (4):258-271.
    Despite decades of detailed work on legal doctrine, significant basic confusion is still evident in the concept of »human dignity« according to article 1 of the German constitution. This confusion threatens to carry over into the guarantee of human rights at the level of the European Union. Thus, it is necessary to subject the concept to methodological inspection. This is the undertaking of this article. The most important result consists in the recommendation, not to seek »the« right interpretation of »human (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28.  2
    Hans Albert – Verteidiger der Aufklärung.Eric Hilgendorf - 2019 - In Giuseppe Franco (ed.), Begegnungen Mit Hans Albert: Eine Hommage. Springer Fachmedien Wiesbaden. pp. 165-168.
    Will man Hans Alberts Bedeutung in wenigen Worten charakterisieren, so scheint mir der Ehrentitel „Verteidiger der Aufklärung“ am passendsten zu sein. Seit den frühen 60er Jahren des 20. Jahrhunderts hat sich Albert mit der ihm eigenen Energie, intellektuellen Schärfe und Überzeugungskraft dafür eingesetzt, die Tradition des kritischen Denkens, die von den Nationalsozialisten aus dem deutschen Sprachraum vertrieben worden war, wieder in Deutschland heimisch zu machen. Albert hat außerdem als Erster den Kritischen Rationalismus als jüngste Form eines in der Tradition der (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29.  4
    Crime, Law and the Internet.Eric Hilgendorf - 2004 - Analyse & Kritik 26 (1):302-312.
    After some introductory remarks on the German legal system and German legal politics, the main forms of datanet crime on the Internet are sketched. After that, one of the most important Internet-cases of the last decade, the CompuServe case, is discussed in some detail. One of the main problems of datanet crime is its global reach. The world-spanning nature of the cyberspace significantly enlarges the ability of offenders to commit crimes that will affect people in a variety of other countries. (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30.  3
    Menschenrechte/menschenwürde.Eric Hilgendorf - 2016 - In Frieder Otto Wolf, Horst Groschopp & Hubert Cancik (eds.), Humanismus: Grundbegriffe. De Gruyter. pp. 275-288.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31.  2
    Recht.Eric Hilgendorf - 2016 - In Frieder Otto Wolf, Horst Groschopp & Hubert Cancik (eds.), Humanismus: Grundbegriffe. De Gruyter. pp. 313-328.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark