4 found
Order:
  1.  28
    Ethische Aspekte der Aktuellen Rechtsprechung in der SubstitutionsbehandlungEthical Aspects of the Current German Law Regarding Opiate Maintenance Therapy.Annemarie Heberlein - 2014 - Ethik in der Medizin 26 (4):287-299.
    Obwohl die Substitutionsbehandlung nachweislich den Gesundheitszustand opiatabhängiger Patienten verbessern und die Beschaffungskriminalität reduzieren kann, bestehen enge gesetzliche Regelungen, die die Therapiefreiheit der behandelnden Ärzte stark begrenzen: So werden durch das Betäubungsmittelgesetz und die zugehörigen Verordnungen nicht nur das Behandlungsziel (Abstinenz) sondern auch notwendige Therapiebausteine definiert, die darauf ausgerichtet sind, die Therapietreue des Patienten zu kontrollieren. Deutsche Ärzte, die die strengen Auflagen nicht strikt befolgten, wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt. Wie der Artikel zeigt, fördern die bestehenden Gesetze eine „kontrollierende“ statt einer motivierenden (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  2. "Helping at Any Cost?-Historically Based Arguments for the Concept of" Controlled Individual Treatment Attempts".Annemarie Heberlein - 2013 - Ethik in der Medizin 25 (1):19-31.
    ZusammenfassungDie Behandlung von einwilligungsunfähigen psychisch kranken Menschen mit neuen Therapiemethoden ist insbesondere im Kontext des „individuellen Heilversuchs“, der als Anwendung wenig erprobter Therapieansätze im Rahmen von „ultima ratio“-Entscheidungen charakterisiert ist, mit ethischen Abwägungsproblemen verbunden. Diese bestehen aufgrund von Einschränkungen in der Handlungs- und Entscheidungsautonomie der betroffenen Patienten und, aufgrund eigen- oder fremdgefährdender Symptome der psychischen Krankheit selbst, insbesondere in der praktischen Umsetzung ethisch akzeptierter Modelle stellvertretender Entscheidung sowie in der Wahl des Bezugspunkts der Nutzen-Risiko-Analyse des intendierten Therapieverfahrens. Der Artikel untersucht (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3.  20
    Helfen um jeden Preis? – Historisch fundierte Gründe für das Konzept des „kontrollierten individuellen Heilversuchs“ für risikoreiche „individuelle Heilversuche“ zur Behandlung einwilligungsunfähiger psychisch kranker MenschenHelping at any cost?—Historically based arguments for the concept of “controlled individual treatment attempts”.Annemarie Heberlein - 2013 - Ethik in der Medizin 25 (1):19-31.
    ZusammenfassungDie Behandlung von einwilligungsunfähigen psychisch kranken Menschen mit neuen Therapiemethoden ist insbesondere im Kontext des „individuellen Heilversuchs“, der als Anwendung wenig erprobter Therapieansätze im Rahmen von „ultima ratio“-Entscheidungen charakterisiert ist, mit ethischen Abwägungsproblemen verbunden. Diese bestehen aufgrund von Einschränkungen in der Handlungs- und Entscheidungsautonomie der betroffenen Patienten und, aufgrund eigen- oder fremdgefährdender Symptome der psychischen Krankheit selbst, insbesondere in der praktischen Umsetzung ethisch akzeptierter Modelle stellvertretender Entscheidung sowie in der Wahl des Bezugspunkts der Nutzen-Risiko-Analyse des intendierten Therapieverfahrens. Der Artikel untersucht (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  9
    Folter in der Psychiatrie?: Zum Bericht des UN-Sonderberichterstatters Juan Méndez.Sabine Müller, Jakov Gather, Anna-K. Jakovljević & Annemarie Heberlein - 2014 - Ethik in der Medizin 26 (4):339-347.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark