Hamburg, Deutschland: Argument (2019)

Authors
Konstantin Baehrens
Universität Potsdam
Abstract
Die Rezeption von  Walter Benjamins  Arbeiten ist von einer Paradoxie durchzogen: Obwohl Konsens darüber besteht, dass er seine Begriffe in ›enger Fühlung‹ mit dem jeweiligen Material entwickelt, werden seine Schriften häufig ohne ein eigenständiges Studium seiner Quellen gelesen, losgelöst vom jeweiligen Problem- und Debattenzusammenhang. Das verstärkt den Eindruck einer Esoterik seiner Texte und kann zu der Annahme verleiten, Benjamin entnehme Motive willkürlich aus seinem Material- und Quellenstudium und nutze sie als  Vehikel eines an sich schwer in eine Tradition einzuordnenden Denkens. Die  Autorinnen und  Autoren des vorliegenden Bandes legen das Gewicht auf Benjamins Material, sei es Literatur,  Theater, Metaphysik, Rechts- und Moralphilosophie, Zeitschriftenprojekte, soziale Bewegungen oder Stadtarchitektur.  Anhand von Texten unterschiedlicher  Werkphasen untersuchen sie das  Verhältnis von Material und Begriff aus beiden Blickrichtungen. Dieses  Vorgehen ermöglicht es, auch Licht auf theoretische Beziehungen und Arbeitszusammenhänge zu werfen, die bisher eher unbeachtet blieben.
Keywords Benjamin, Walter
Categories (categorize this paper)
Buy this book Find it on Amazon.com
ISBN(s) 3867543224   9783867543224
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy

 PhilArchive page | Other versions
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library
Chapters BETA

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Walter Benjamins "Thesen über den Begriff der Geschichte". Ein Kommentar.Raimar Zons & Horst Nitschack - 1980 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 34 (3):361 - 384.
Benjamin and the Architecture of History.G. Gilloch - 1992 - Télos 1992 (91):165-173.
Elefantilität" : Benjamins Rücklauf zum Infantilen.Juliane Prade - 2012 - In Carolin Duttlinger, Ben Morgan & Tony Phelan (eds.), Walter Benjamins Anthropologisches Denken. Rombach.

Analytics

Added to PP index
2019-04-19

Total views
129 ( #85,593 of 2,462,586 )

Recent downloads (6 months)
36 ( #24,333 of 2,462,586 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes