Husserl und Heidegger

In Michael Bongardt, Holger Burckhart, John-Stewart Gordon & Jürgen Nielsen-Sikora (eds.), Hans Jonas-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung. J.B. Metzler. pp. 172-175 (2021)
  Copy   BIBTEX

Abstract

Hans Jonas’ Vortrag von 1963 über seine Lehrer Edmund Husserl und Martin Heidegger erhebt keinen wissenschaftlichen Anspruch; er ist vielmehr als Geschichte zweier Philosophen und ihrer Beziehung zueinander konzipiert. Jonas thematisiert auch den Zerfall dieser Beziehung sowie grundsätzlich die Herausforderungen in Bezug auf die Möglichkeit zu philosophieren. Im Gegensatz zu seinen anderen Texten über Husserl scheut sich Jonas in diesem Vortrag nicht, Kritik an seinem ehemaligen Lehrer zu üben.

Links

PhilArchive



    Upload a copy of this work     Papers currently archived: 93,069

External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Analytics

Added to PP
2022-03-10

Downloads
6 (#1,484,933)

6 months
4 (#862,832)

Historical graph of downloads
How can I increase my downloads?

Author's Profile

Citations of this work

No citations found.

Add more citations

References found in this work

No references found.

Add more references