Ethik in der Medizin 23 (4):303-314 (2011)

Abstract
Trotz aller Rationalisierungsbemühungen werden sich Leistungseinschränkungen im deutschen Gesundheitswesen nicht vermeiden lassen. Zwar sollten diese so weit möglich oberhalb der individuellen Arzt-Patient-Beziehung erfolgen, aus pragmatischen Gründen wird es sich aber nicht vermeiden lassen, dass Ärzte auch im Einzelfall Verantwortung für die Kosten ihrer Entscheidungen übernehmen, wie es bereits heute häufig der Fall ist. Der vorliegende Beitrag widmet sich deshalb der Frage, wie Ärzte in einer medizinisch rationalen und ethisch vertretbaren Art und Weise Kostenerwägungen in ihren Entscheidungen berücksichtigen können. Vorgeschlagen wird ein vierstufiges Modell eines „ethischen Kostenbewusstseins“: 1) Unterlassung ineffektiver Maßnahmen im Sinne einer evidenzbasierten Medizin; 2) konsequente Berücksichtigung individueller Patientenpräferenzen; 3) Minimierung des diagnostischen und therapeutischen Aufwands für die Erreichung eines bestimmten Therapieziels; und 4) Verzicht auf teure Maßnahmen mit einem geringen/fraglichen Nutzengewinn für den Patienten. Stufen (1–3) sind durch die Prinzipien Wohltun, Nichtschaden und Respekt der Autonomie ethisch begründet, Stufe (4) durch das Prinzip der Gerechtigkeit. Für Entscheidungen auf der vierten Stufe sollten nach Möglichkeit lokale explizite Vorgaben wie z. B. kostensensible Leitlinien erarbeitet werden. Prozedurale Mindeststandards sind zu berücksichtigen, regelmäßige Kosten-Fallbesprechungen oder klinische Ethikberatung sollten zur Entscheidungsunterstützung verfügbar sein. Abschließend wird ein ethischer Algorithmus zur Abklärung des Einsatzes einer kostspieligen medizinischen Maßnahme vorgestellt
Keywords Allokation  Rationierung  Rationalisierung  Gerechtigkeit  Ärztliche Entscheidungen  Allocation  Rationing  Rationalization  Justice  Physician decision making
Categories (categorize this paper)
ISBN(s)
DOI 10.1007/s00481-011-0161-9
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 65,657
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

Priorisierung medizinischer Leistungen im System der Gesetzlichen Krankenversicherung.[author unknown] - 2008 - Jahrbuch für Wissenschaft Und Ethik 13 (1):431-440.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Medical Decision Making in Scarcity Situations.J. J. M. van Delden - 2004 - Journal of Medical Ethics 30 (2):207-211.
The Ethics of the Physician-Patient Relationship.Reidar Lie - 1997 - Ethical Perspectives 4 (4):263-270.
Futility, Autonomy, and Cost in End-of-Life Care.Mary Ann Baily - 2011 - Journal of Law, Medicine and Ethics 39 (2):172-182.

Analytics

Added to PP index
2013-11-24

Total views
43 ( #253,927 of 2,462,325 )

Recent downloads (6 months)
2 ( #299,152 of 2,462,325 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes