Die oμoιωσιζ θεω in Platons Philosophie

Perspektiven der Philosophie 31:321-391 (2005)
  Copy   BIBTEX

Abstract

Dieser Beitrag zeigt, daß die Idee der ,,Angleichung an Gott" als der Kern von Platons Philosophie betrachtet werden kann. Den Ausgangspunkt bildet eine skizzenhafte Erörterung des platonischen Philosophiebegriffs. Daran anschließend wird die Verwurzelung der oμoιωσιζ θεω in Platons Theologie hervorgehoben. Die Behandlung ihrer dem platonischen Denken immanenten Voraussetzungen wie ihres konkreten Inhalts führt schließlich im letzten Teil der Arbeit zu der Frage nach der Rolle der oμoιωσιζ θεω in den verschiedenen Dimensionen der platonischen Philosophie. So ergibt sich ein einheitliches Bild von Platons Philosophieren, in dem alle Bestandteile vom Begriff der ,,Angleichung an Gott" zusammengehalten und getragen werden

Links

PhilArchive



    Upload a copy of this work     Papers currently archived: 74,310

External links

  • This entry has no external links. Add one.
Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Similar books and articles

Das Ethos in Platons Nomoi.Max Maureira - 2012 - Perspektiven der Philosophie 38 (1):65-85.
Die oo in Platons Philosophie.Salvatore Lavecchia - 2005 - Perspektiven der Philosophie 31 (1):321-391.
Platons 'Theologie': Der Gott, die Gotter und das Gute.Markus Enders - 1999 - Perspektiven-der-Philosophie 25:131-85.
Über Natur Und Kunst. Bessarion - 2014 - Felix Meiner Verlag.

Analytics

Added to PP
2015-02-05

Downloads
0

6 months
0

Historical graph of downloads

Sorry, there are not enough data points to plot this chart.
How can I increase my downloads?

Author's Profile

Citations of this work

Ὁ Θεὸς Ἔρως Ἐστί.Daniel J. Tolan - forthcoming - International Journal of the Platonic Tradition.

Add more citations

References found in this work

No references found.

Add more references