Die philosophische Diskursethik und das Ulmer Modell der Ethikseminare

Ethik in der Medizin 15 (4):258-267 (2003)
  Copy   BIBTEX

Abstract

In diesem Artikel geht es um die Beziehungen zwischen der von Jürgen Habermas entwickelten Diskursethik und den Studierendenseminaren, die der Ulmer Arbeitskreis „Ethik in der Medizin“ veranstaltet. Zunächst erfolgt eine Darstellung der Kernaussagen der philosophischen Diskursethik. Sie liefert eine formale Argumentationsprozedur, mit der es möglich ist, die Legitimität strittig gewordener Normen im Diskurs zu prüfen. Anschließend wird das in Ulm von Baitsch und Sponholz entwickelte Modell der Seminare „Ethische Entscheidungskonflikte im ärztlichen Alltag“ vorgestellt. Da sich die Ulmer Seminare unter anderem auf die Diskursethik als theoretischen Hintergrund berufen, werden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Konzepte untersucht. Der Hauptunterschied ist der zwischen einem Begründungs- und einem Anwendungsdiskurs. Gemeinsam sind den Ansätzen die grundsätzlich kognitivistische Einstellung und die „Spielregeln“ des Diskurses

Links

PhilArchive



    Upload a copy of this work     Papers currently archived: 76,479

External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Similar books and articles

A Critique of Habermas' Diskursethik.Alessandro Ferrara - 1985 - Telos: Critical Theory of the Contemporary 1985 (64):45-74.
Ernst Tugendhat und die Diskursethik: Notizen zu einem Widerlegungsprogramm.Karsten Malowitz - 1995 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 49 (4):595 - 604.
Zur Anwendung der Diskursethik in Politik, Recht und Wissenschaft.Eduardo Mendieta - 1995 - Graduate Faculty Philosophy Journal 18 (1):286-291.
Habermas' Diskursethik.Christoph Lumer - 1997 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 51 (1):42 - 64.
Grenzen der Diskursethik? Versuch einer Zwischenbilanz.Karl-Otto Apel - 1986 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 40 (1):3 - 31.
Wahrheit und moralische Richtigkeit. Was hätte eine integrative Theorie zu leisten?Boris Rähme - 2001 - In Marcel Niquet, Francisco J. Herrero & Michael Hanke (eds.), Diskursethik. Grundlegungen und Anwendungen. Königshausen und Neumann.

Analytics

Added to PP
2013-11-24

Downloads
35 (#336,420)

6 months
1 (#455,463)

Historical graph of downloads
How can I increase my downloads?