Religion und medizinische Verantwortung in der Philosophie von Hans Jonas

Información Filosófica 3 (1):37-57 (2006)

Abstract
Der Philosoph Hans Jonas zählt zu den Persönlichkeiten, die immer wieder im Mittelpunkt zeitgenössischer Diskussionen stehen.1 Seine Philosophie läßt sich mit im Zeitalter allgemeiner „Beliebigkeit“ als kritisches Korrektiv verstehen. Im Unterschied zu anthropologischen Ethikentwürfen hält Jonas an der metaphysischen Fundierung von Verantwortlichkeit fest, ja, Verantwortung wird ihm gerade zu einem ontologischen Axiom moralischen Denkens. Wenn sich die Welt ändert, kann sich zumindest die Prämisse, diese Welt zu erhalten, nicht ändern. Verantwortung übernimmt der Mensch bereits dann, wenn er über sich und die Welt nachdenkt. Die Theorie der Verantwortung, d.h. die Philosophie, muß sich aber an der Zivilisation erst bewähren; ihre Aufgabe ist es daher, deutend in die Weltgeschichte einzugreifen. Jonas’ Denken kreist dabei um Fragen, wie Verantwortung möglich ist und welche Rolle Gott in einer Welt spielen kann, die – bedingt durch ihre Geschichte – jedes Gottvertrauen verloren hat. Er wirft aber auch wichtige Fragen zur Personalität, zum Marxismus und zur Demokratie auf. Nicht diese Fragen allein aber sind es, die er zu beantworten sucht; ihm geht es vielmehr – im Zeitalter des anything goes – um ethische Verbindlichkeit. Hierbei beschreitet er deutlich andere Wege. Einerseits stellt er erneut – natürlich unter einer anderen Sicht – die Frage nach dem Verhältnis zwischen Gott und Mensch, andererseits greift er die Frage auf, welche Gesellschaftsform es ermöglicht, seine Theorie der Verantwortung umzusetzen
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories No categories specified
(categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 72,564
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Verantwortung als Subjektivierung. Zur Genealogie einer Selbstverständlichkeit.Frieder Vogelmann - 2013 - In Andreas Gelhard, Thomas Alkemeyer & Norbert Ricken (eds.), Techniken der Subjektivierung. Fink. pp. 149–161.
Kausalprinzip und gottesbeweis, ihre begrundung.Adolf von SchÖnberg - 1956 - Tijdschrift Voor Filosofie 18 (1):59-106.

Analytics

Added to PP index
2015-02-05

Total views
0

Recent downloads (6 months)
0

How can I increase my downloads?

Downloads

Sorry, there are not enough data points to plot this chart.

My notes