Leibniz on Determinism and Divine Foreknowledge

Studia Leibnitiana 37 (1):83-98 (2005)
  Copy   BIBTEX

Abstract

Nach Michael J. Murrays Aufsatz „Leibniz on Divine Foreknowledge of Future Contingents and Human Freedom" ist Leibniz nicht als Kompatibilist zu verstehen. Die göttliche Vorhersehung beruhe nicht darauf, dass menschliche Handlungen mechanischen Gesetzen von Ursache und Wirkung (causa efficiens) gehorchen, sondern auf den für diese Handlungen spezifischen geistigen Gesetzen (causa finalis, moralische Gesetze, etc.). In diesem Aufsatz argumentiere ich, dass Murray die Tragweite des Grundsatzes vom hinreichenden Grund in Leibniz' Philosophie nicht richtig versteht. Des Weiteren zeige ich, dass die Unterscheidung zwischen causa efficiens and causa finalis nicht, wie Murray nahelegt, mit der Unterscheidung zwischen physikalischen und geistigen Ereignissen zusammenfällt. In diesem Zusammenhang mache ich deutlich, dass die prästabilierte Harmonie nicht als Beziehung zwischen unterschiedlichen Arten von Substanzen, Geistern und Körpern, verstanden werden kann. Zuletzt skizziere ich kurz, worin m. E. die eigentliche Auffassung von Leibniz mit Blick auf die behandelte Problematik besteht

Links

PhilArchive



    Upload a copy of this work     Papers currently archived: 91,219

External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Similar books and articles

Time, Truth, Actuality, and Causation: On the Impossibility of Divine Foreknowledge.Michael Tooley - 2010 - European Journal for Philosophy of Religion 2 (1):143 - 163.
Divine determinism, human freedom, and the consequence argument.Leigh C. Vicens - 2012 - International Journal for Philosophy of Religion 71 (2):145-155.
Leibniz on Divine Foreknowledge.Robert Sleigh - 1994 - Faith and Philosophy 11 (4):547-571.
Divine Foreknowledge and Causal Determinism.R. H. Kane - 1978 - Southwestern Journal of Philosophy 9 (1):69-76.
Leibniz on divine foreknowledge of future contingents and human freedom.Michael J. Murray - 1995 - Philosophy and Phenomenological Research 55 (1):75-108.
Time and Foreknowledge: A Critique of Zagzebski.L. Nathan Oaklander - 1995 - Religious Studies 31 (1):101 - 103.
Divine Foreknowledge in De civitate Dei 5.9.Barry A. David - 2001 - American Catholic Philosophical Quarterly 75 (4):479-495.

Analytics

Added to PP
2011-04-13

Downloads
147 (#123,330)

6 months
5 (#565,734)

Historical graph of downloads
How can I increase my downloads?